Der Raritan Dominion LX

ist ein KVM-over-IP-Switch, der IT-Managern von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) lokalen und Remote-BIOS-Level-Zugriff und Kontrolle über bis zu 16 Servern bietet- und das 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, egal von wo Sie zugreifen möchten. Durch Schichtung können mehrere Dominion LX Switche miteinander verbunden werden und bis zu 256 Server verwaltet werden.
Die moderne Dominion LX Architektur-Plattform unterstützt High Definition (HD) 1920x1080 remote Videoauflösung für einen klaren Einblick in Ihre Server-Infrastruktur. Im Gegensatz zu anderen KVM-over-IP-Switchen für KMUs bietet Dominion LX ökonomischen Remote-Zugriff, die Möglichkeit, OS und Software von überall via Universal Virtual Media zu installieren, sowie ein effizientes, zuverlässiges Server-Management durch eine moderne GUI und kostengünstige Computer Interface Module (CIMs)- und das alles zum kleinen Preis.
Mit dem Dominion LX können Sie auf Server mit wichtigen Unternehmensdaten zugreifen und sie verwalten- wann und von wo Sie möchten.

Dominion LX



Ökonomischer, sicherer Remotezugriff von Überall

Effizientes, zuverlässiges Servermanagement

Minimales Startkapital

Hardware

Moderne Hardware-architektur der nächsten Generation Dominion LX ist ein Switch der nächsten Generation mit erweiterter Hardware- und Softwarearchitektur, der speziell für kleine bis mittelgroße Unternehmen geeignet ist. Das innovative Design der drei Hardwaremodelle ermöglicht eine höhere KVM-over-IP-Leistung, Zuverlässigkeit, Verwendbarkeit, Kompatibilität und Sicherheit.
Leistungsstarke Video-hardware der nächsten Generation mit HD-Auflösung Die KVM-über-IP-Maschine des Dominion LX verwendet die Technologie der nächsten Generation von Raritan und bietet den Benutzern ultraschnelle Bildschirmaktualisierung, eine Remotevideo-HD-Auflösung von 1920 x 1080 sowie eine erweiterte Farbkalibrierung.
Schnelle und leichte Appliance-Einrichtung – „Plug&Play“-Maus-synchronisierung Dominion LX ist eine sichere Linux®-basierte Hardware-Appliance. Alle Features des Dominion LX, einschließlich Authentifizierung und Webzugriff, sind im Gerät integriert und erfordern keinen zusätzlichen Server.
Drei USB-Ports für Tastatur, Maus und USB-Medien Der Dominion LX besitzt drei USB-2.0-Ports auf der Rückseite für eine lokale Tastatur, Maus und USB-Medien.
1-HE-Formfaktor Der Dominion LX ist nur 1 HE hoch (UST-Format) und somit eine Platz sparende KVM-over-IP-Lösung.
Cat5-Kabel Der Dominion LX wird mit den Servern über preisgünstige Cat5-(UTP)-Standardkabel verbunden. Die mit diesen Kabeln angeschlossenen Server können in Entfernungen von bis zu 45 m vom Dominion LX aufgestellt werden. An jeden Dominion LX können per Cat5-Kabel bis zu 8 oder 16 Server angeschlossen werden.
Multiplattform-Computer Interface Modules (CIMs) Dominion LX unterstützt Dominion CIMs, Virtual Media-CIMs, MCUTP-Kabel-CIMs und serielle CIMs. Dominion-CIMs können in Entfernungen von bis zu 45 m vom Dominion LX-Switch betrieben werden.
Modemanschluss für den Zugriff in Notfällen Der Modem-Port des Dominion LX ermöglicht den Remotezugriff in Notfällen, in denen das Datennetzwerk nicht verfügbar ist.

KVM-over-IP-Anschlüsse

Ein oder zwei (gleichzeitige) IP-Remotebenutzer Je nach Modell ermöglicht der Dominion LX 1 oder 2 Remotebenutzer(n) den KVM-over-IP-Zugriff. Die gemeinsame Sitzung ermöglicht den uneingeschränkten Zugriff auf den lokalen Port.
Remotenetzwerkzugriff – KVM-over-IP Die Benutzer können auf den Dominion LX von überall im Netzwerk (LAN, WAN, Internet, DFÜ-Modem) zugreifen. Administratoren wird das Neukonfigurieren, Neustarten oder Neuabbilden der Server von einem entfernten Standort aus ermöglicht.
Vollständig unabhängiger, browsergestützter, lokaler Konsolenport Der Dominion LX verfügt über eine gängige, browsergestützte Schnittstelle mit vollständigen und leicht erlernbaren Verwaltungsfunktionen am lokalen Port und bietet einen gleichmäßig hohen Bedienkomfort. Außerdem wird das bequeme Umschalten zwischen Servern mittels Hotkey unterstützt.
Flexibles Tiering (Kaskadieren) von bis zu 256 Servern Kunden können mehrere Dominion LX-Switche verbinden und im Rechenzentrum oder an einem Remote-PC auf die angeschlossenen Server zugreifen. Über eine konsolidierte Portliste oder mittels Suche (mit Platzhalter) ist der Zugriff auf bis zu 256 Server möglich.
Asiatische Sprachen – Japanisch und vereinfachtes/ traditionelles Chinesisch Die Remote-HTML-Benutzeroberfläche des Dominion LX und die KVM-Clients unterstützen die Sprachen Japanisch, vereinfachtes Chinesisch und traditionelles Chinesisch.
Dual-Stack-IP-Networking – IPv4 und IPv6 Der Dominion LX bietet Dual-Stack-IP-Networking mit gleichzeitiger Unterstützung von IPv4 und IPv6.
Virtual Media Die Vorteile von Virtual Media – Bereitstellung auf Remotelaufwerken/-speichermedien auf dem Zielserver zur Unterstützung der Software-installation, des Remotestarts und der Diagnose – sind auf allen Dominion LX-Modellen erhältlich.

KVM-Clientzugriff und -steuerung

Vertraute Benutzeroberfläche der nächsten Generation Der Dominion LX verfügt über eine browserbasierende Oberfläche der nächsten Generation, die vom lokalen Port, beim Remotezugriff, von der Verwaltungssoftware und auch von anderen Raritan-Produkten verwendet wird, einen höheren Bedienkomfort bietet und mehr Produktivität ermöglicht.
Multiplattform-Unterstützung Die Windows®- und Java™-gestützten KVM-Clients von Raritan ermöglichen den Multiplattformzugriff auf und die Steuerung von Windows-, Linux-, Sun®/Solaris™- und Macintosh® -Desktops.
Firmwareaktualisierung über Ethernet Firmware-Updates für den Dominion LX können direkt von der Raritan-Website heruntergeladen und über das Netzwerk durchgeführt werden. Die am Switch angeschlossenen Dominion LX-D2CIMs werden ebenfalls aktualisiert.

Remotevideo

Videovollbildanzeige mit flexibler Videoskalierung Dank der Videovollbildanzeige des Dominion LX ohne Fensterränder oder Symbolleisten haben Benutzer das Gefühl, direkt mit dem Zielserver verbunden zu sein. Mit einer einblendbaren Menüleiste können die Funktionen des KVM-Clients im Vollbildmodus ausgeführt werden. Durch die flexible Skalierungsfunktion des Dominion LX ist der Benutzer nicht auf Fenster mit unveränderlicher Größe beschränkt. Fensterrahmen können auf eine wunschgemäße Größe (bis hin zur Miniaturansicht) gezogen werden.
Portprüfungen und Miniaturansichten Zeigen Sie ausgewählte Server als Diavorführung und/oder in Echtzeit-Miniaturansichten an. Die Benutzer können eine Liste mit Servern auswählen, das Prüfintervall festlegen und schnell auf einen bestimmten Server zugreifen. Funktioniert remote und lokal.
Schnelles Umschalten von Video Nachdem die fortschrittliche Erkennung der Videoauflösung des Dominion LX die Videoeigenschaften eines Zielservers ermittelt hat, wird die Verbindung nahezu verzögerungsfrei hergestellt. Somit erhält der Dominion LX-Benutzer fast immer umgehend Zugriff auf alle verbundenen Server.

Mouse and Keyboard

Absolute Mouse Synchronization Das Feature Absolute Mouse Synchronization ist die ultimative Lösung zur Maussynchronisation. Dank Plug&Play müssen die Mauseinstellungen bei Windows- und Mac®-Servern mit kompatiblem USB-Mausport auf dem Zielserver nicht angepasst werden. Hierdurch wird die Installationszeit verkürzt, und die Mauszeiger auf dem Remote- und Zielserver bleiben immer synchronisiert. Dieses Feature wird durch die neuen D2CIM-VUSB- und D2CIM-DVUSB-Virtual-Media-CIMs ermöglicht.
.
Intelligent Mouse Synchronization™ Die meisten KVM-Switche erfordern für jeden KVM-Benutzer die manuelle Einstellung der Mausbewegung und -beschleunigung für alle angeschlossenen Zielserver. Mit der Option Intelligent Mouse Synchronization entfällt für viele Server die manuelle Konfiguration. Das System kann sich automatisch an die Mauseinstellungen des Servers anpassen, wodurch der Plug&Play-Betrieb der Maus verbessert wird.
Transparentes Handling der Tastatur „Transparentes Handling der Tastatur“ bedeutet, dass nahezu alle Tastatureingaben der Benutzer direkt an den Zielserver übermittelt und nicht vom Desktop-Client verarbeitet werden. Diese Schlüsselfunktion macht die meisten Tastaturmakros überflüssig und ermöglicht dem Benutzer die direkte Interaktion mit dem Zielserver bei verbesserter Verbindungsverfügbarkeit.

Sicherheitsfeatures

AES-Verschlüsselung Der Dominion LX verwendet zur Erhöhung der Sicherheit die AES-Verschlüsselung (Advanced Encryption Standard). 128-Bit- und 256-Bit-AES-Verschlüsselung ist verfügbar.

AES ist ein von der US-Regierung genehmigter und vom National Institute of Standards and Technology (NIST) im FIPS Standard 197 empfohlener kryptographischer Algorithmus.
Video- und Virtual Media-Verschlüsselung Der Dominion LX verschlüsselt auf sichere Weise den Videostream, die Tastatur- und Mausdaten sowie Virtual-Media-Übertragungen.
Lokal- und Remote-authentifizierung Der Dominion LX kann mit dem RADIUS- oder LDAP-Protokoll in Standardverzeichnisservern (z. B. Microsoft® Active Directory®) integriert werden. Dies ermöglicht dem Dominion LX die Verwendung vorhandener Datenbanken mit Benutzernamen und Kennwörtern zur Gewährleistung der Sicherheit.
Konfigurierbare Prüfung sicherer Kennwörter Der Dominion LX ermöglicht die vom Administrator konfigurierbare Prüfung sicherer Kennwörter, um sicherzustellen, dass die von Benutzern erstellten Kennwörter Firmen- und/oder Behördenrichtlinien erfüllen und aggressiven Hackversuchen standhalten.
Lokale Authentifizierung mit Benutzern, Gruppen und Berechtigungen Zusätzlich zur externen Authentifizierung unterstützt der Dominion LX auch die lokale Authentifizierung. Administratoren können Benutzer und Gruppen mit anpassbaren Verwaltungs- und Portzugriffsberechtigungen definieren.
Umfangreiche Sicherheitsfeatures Der Dominion LX bietet viele zusätzliche Sicherheitsfeatures, wie beispielsweise die Kennwortalterung, Inaktivitätstimer, Gruppen-berechtigungen, die Autorisierung pro Port usw.
Was ist der Dominion LX? Der Dominion LX ist ein wirtschaftlicher KVM-over-IP-Switch mit nur einem Netzteil, Einzel-LAN- und Virtual-Media-Funktion. Dieser Switch wurde für kleine und mittelgroße Unternehmen mit weniger als 75 zu verwaltenden Servern konzipiert. Dominion LX ermöglicht die IP-Steuerung auf BIOS-Ebene von 8 oder 16 Servern mit Remotezugriff von bis zu zwei Benutzern.
Wer ist ein typischer LX-Kunde? Der typische Kunde ist normalerweise ein IT-Administrator oder Softwareentwickler/-tester und arbeitet für ein kleines oder mittelgroßes Unternehmen, das KVM-over-IP-Remotezugriff mit vollem Funktionsumfang zu einem wirtschaftlichen Preis benötigt. LX-Kunden wünschen produktivitätssteigernde Features wie Virtual Media, Absolute Mouse Synchronization™ und eine gängige Remote- und lokale Schnittstelle.
Was ist das Besondere an Dominion LX? Der LX ist ein vollfunktionsfähiger KVM-over-IP-Switch in hoher Qualität zu einem erschwinglichen Preis. Im Gegensatz zu anderen Produkten in seiner Preisklasse unterstützt dieser Switch produktivitätssteigernde Features wie virtuelle Medien, Absolute Mouse Synchronization und eine gängige Browser-benutzeroberfläche.
Welche Arten von IT-Geräten werden mit dem LX verwaltet? Der LX dient zur Verwaltung von Computern und seriell gesteuerten Geräten wie Computerservern, Telekommunikations- und Netzwerk-geräten.
Welche Arten von Remote-verwaltungsfunktionen werden unterstützt? Der Dominion LX bietet die zuverlässige, Out-of-Band-Remoteverwaltung. Hierzu zählen die KVM-über-IP-Steuerung auf BIOS-Ebene, der Remotezugriff auf virtuelle Medien und der optionale Modemzugriff.

Der LX ermöglicht jederzeit die standortunabhängige Remoteverwaltung, unabhängig vom Zustand des Zielgeräts. Sie können auf BIOS-Ebene zugreifen, eine Hardwarediagnose durchführen, einen abgestürzten Server neu starten, Software von DVDs installieren und sogar von einem Server ein neues Abbild erstellen – und dies alles von einem entfernten Standort aus.
Inwiefern lässt sich der Dominion LX mit Konkurrenzprodukten vergleichen? Konkurrenzprodukte entsprechen normalerweise einem KVM-over-IP-Switch für Einsteiger mit beschränkten Features und einer veralteten OSD-Benutzeroberfläche. Bei Konkurrenzprodukten fehlen Standardfeatures wie Virtual Media, Absolute Mouse Synchronization, eine Remotebildauflösung von 1920 x 1080 sowie Standardsicherheitsfeatures.
Was beinhaltet das Leistungsportfolio des LX? Der LX ist ein qualitativ hochwertiger und preisgünstiger KVM-over-IP-Switch für IT-Personal und Softwareentwickler in kleinen und mittelgroßen Unternehmen.

Das Leistungsportfolio des LX zeichnet sich durch den jederzeit möglichen standortunabhängigen Remotezugriff und die Steuerung von Servern und anderen IT-Geräten aus. LX-Kunden profitieren von: Geringeren Reisekosten Höherer Produktivität Reduzierter durchschnittlicher Reparaturdauer Services in hoher Qualität
Welche LX-Modelle sind erhältlich? Die Dominion LX-Familie umfasst drei KVM-over-IP-Modelle. Der DLX-108 ist ein Switch mit 8 Ports zur Unterstützung von einer Remotebenutzersitzung und einem lokalen Benutzer. Der DLX-116 ist ein Switch mit 16 Ports zur Unterstützung von einer Remote-benutzersitzung und einem lokalen Benutzer. Der DLX-216 ist ein Switch mit 16 Ports zur Unterstützung von zwei Remote-benutzersitzungen und einem lokalen Benutzer.
Welche Hardwarefeatures besitzt der Switch? Der Dominion LX steckt in einem Gehäuse vom Format 1 HE, besitzt 8 oder 16 Serverports, ein einzelnes Netzteil, ein einzelnes Gigabit-LAN und einen USB-basierten lokalen Port mit optionalem Modemzugriff.
Inwiefern lässt sich der Dominion LX mit dem Dominion KX II vergleichen? The Dominion KX II ist das Topmodell unter den sicheren KVM-over-IP-Switchen der Unternehmensklasse von Raritan. Die für mittelgroße bis große Unternehmen konzipierten KX II-Modelle unterstützen bis zu 64 Remoteserver und bis zu 8 Remotebenutzer und dienen zur Verwaltung von Hunderten oder sogar Tausenden von Servern. Der Dominion KX II ist der branchenweit zuverlässigste und sicherste Switch mit zwei Netzteilen, Dual-LAN-Funktion, einem FIPS 140-2-Verschlüsselungsmodul und Smartcard/CAC-Authentifizierung.

Die Dominion LX-Familie wirtschaftlicher KVM-über-IP-Switche ist für kleine bis mittelgroße Unternehmen mit weniger als 75 zu verwaltenden Servern konzipiert. Der LX bietet die IP-Steuerung von 8 oder 16 Servern auf BIOS-Ebene mit Zugriff von bis zu zwei Remotebenutzern.
Was sind die Standard-features des Dominion LX? Der Dominion LX umfasst die folgenden Standardfeatures: Virtual media Absolute Mouse Synchronization Gängige Browserbenutzeroberfläche (lokal und remote) Remotevideoauflösung von 1920 x 1080 Lokale und Remoteauthentifizierung (LDAP/AD/Radius) Port- und Administratorberechtigungen Dual-Stack IPv6/IPv4 Portprüfungen und Miniaturansichten Tiering (Kaskadierung) mit anderen LX-Switchen Modemzugriff Grundlegende SicherheitsfeaturesWeitere Informationen finden Sie in „Dominion LX – Features und Vorteile“.
Welche KX II-Features sind nicht im LX enthalten? Die folgenden KX II-Features sind nicht im LX enthalten: Zentrale Verwaltung mittels CommandCenter® Secure Gateway (CC-SG) Mobilzugriff mittels iPad® und iPhone® (CC-SG erforderlich) Bladeserver-Unterstützung Digitales Audio-over-IP FIPS 140-2-Verschlüsselungsmodul Smartcard/CAC-Unterstützung Sicherheitsbanner bei der Anmeldung Integrierte Remote-Stromzufuhrsteuerung Startoptionen für zwei Monitore und KVM-Client
Welche CIMs (Server-Dongles) kann der LX verwenden? Der Dominion LX kann folgende CIMs verwenden: (1) Dominion Standard- und Virtual-Media-CIMs, (2) die wirtschaftlichen MCUTP-Kabel-CIMs und (3) die seriellen P2CIM-SER-CIMs.
Was sind MCUTP-Kabel-CIMs und welchen Vorteil haben diese? Für Kunden, die nicht beabsichtigen, Virtual Media oder Absolute Mouse Synchronization zu verwenden, sind MCUTP-Kabel-CIMs eine wirtschaftliche Alternative zu den Dominion-CIMs. Ein Kabel-CIM ist ein integriertes CIM- und Cat5-Kabel, das in verschiedenen Längen erhältlich ist.
Ist für den Dominion LX eine zentrale Verwaltung möglich? Eine zentrale Verwaltung ist für den Dominion LX nicht als Standardfeature verfügbar.
Was ist Virtual Media? Virtual Media ist ein leistungsstarkes Feature, mit dem ein Benutzer während einer KVM-Verbindung von seinem Desktop aus Laufwerke und Speichermedien auf Remoteservern bereitstellen kann. Dieses Feature eignet sich ideal zum Installieren von Software, Ausführen von Hardwarediagnosen, Übertragen von Dateien und sogar zum remoten Erstellen eines neuen Abbilds vom Server.
Welche Arten von Virtual Media unterstützt der Dominion LX? Der Dominion LX unterstützt die folgenden Arten von Virtual Media: interne und per USB angeschlossene CD- bzw. DVD-Laufwerke, USB-Massenspeichergeräte, PC-Festplatten sowie lokale und remote ISO-Abbilder.
Was ist Absolute Mouse Synchronization? Diese von Raritan entwickelte Technologie gewährleistet die Synchronisation des lokalen und remoten Mauszeigers sofort nach Inbetriebnahme des Geräts. Hiermit entfällt das aufwendige Ändern der Mauseinstellungen auf jedem Zielserver.
IT-Systemtechnik Werner Mader, Handel Str. 6, D-42277 Wuppertal